Berlin: C/O Berlin ist wieder da

PA290423

We are on, titelt c/o Berlin zur Neueröffnung im Amerika-Haus am Bahnhof Zoo. Das gilt für die inzwischen legendäre Fotogalerie genauso wie für Westberlin, das nun mit einem Schlag von den Toten auferstanden ist. Rund um den Kudamm, wo vor ein paar Jahren meine russischen Freunde noch vergeblich nach der längst an der Friedrichstraße residierenden Niederlassung von Chanel suchten und Billigboutiquen die letzten Kinos fast verdrängt hatten, ist das Leben zurück.

Zum Auftakt drückten sich Pressemenschen an Galeristen, um ein Selfie zum Beispiel mit Will McBride zu erhaschen. Der 83jährige ist trotz seiner Gebrechlichkeit den Menschen so zugewandt, wie ich ihn von der Frankfurter Buchmesse in Erinnerung habe, wo ich mich einmal eine halbe Stunde mit ihm über meine Fotos unterhalten habe. (Natürlich ohne jede Ahnung davon, wer er als Fotograf war. Eine Bekannte aus New York hatte mich an ihn verwiesen, und da ich ohnehin auf der Messe war, spazierte ich bei ihm vorbei.) Im Amerika-Haus hat er schon einmal ausgestellt, das ist jetzt über ein halbes Jahrhundert her. Jetzt eröffnet c/o Berlin das Haus und damit seine neue Bleibe mit Will McBrides Ausstellung “Ich war verliebt in diese Stadt”, Fotos aus der Frontstadt Westberlin.

c/o Berlin Will McBride Ich war verliebt in diese Stadt

Der Legende nach brauchte der Bürgermeister von Charlottenburg-Wilmersdorf nur sechs Minuten für seinen Rückruf mit seiner Entscheidung, c/o Berlin am Bahnhof Zoo ein neues Zuhause zu geben, nachdem der Bezirk Mitte nach 1,5 Jahren Verhandlungen die Galerie kommentarlos im Regen stehen ließ. Auch wenn das nicht stimmt, ist es eine gute Geschichte und auf jeden Fall für die Gegend ein großes Glück. Auch für die Freunde der Fotokunst, die nun endlich wieder statt der glatt geschliffenen Mitte das Berliner Leben durchwaten müssen vor dem Besuch bei c/o Berlin. Den Bahnhof Zoo und sein Umfeld so geleckt zu bekommen wie Mitte wird kaum möglich sein. Auch das ein Glück.

Getaggt mit , , , , , ,

Ein Gedanke zu „Berlin: C/O Berlin ist wieder da

  1. Hustelinchen sagt:

    Ich hab am Freitag einen Bericht darüber in „Aspekte“ gesehen und beschlossen, dass ich da bald hin muss. Ich finde vor allem die Kontaktbögen der Magnum-Fotografen total spannend. Und die Location ist echt cool.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: