Berlin im Licht: Festival of Lights 2014

Berlin Festival of Lights

Der Winter ist Berlin ist echt eine Zumutung, findet die Residenzberlinerin. Bevor die feuchte graue Decke wieder monatelang ungefähr einen Meter über dem eigenen Kopf festklebt, besäuft sich die Stadt noch einmal kollektiv am Licht. Beim Festival of Lights ist Berlin auf den Beinen: Und zwar nicht nur die Touristen, sondern Spandau, Karow, Marienfelde und Frohnau.

Berlin Karl-Liebknecht-StraßeBerlin Festival of Lights FernsehturmBerlin Festival of Lights Weltzeituhr

Selbst der Alexanderplatz, bei Tag noch eine größere Zumutung als der Berliner Winter, sieht im Licht auf einmal wie das Herz einer Weltmetropole aus.

Berlin Festival of Lights

Auf dem Platz vor dem Berliner Dom herrscht Volksfeststimmung. Jeden Abend werfen hier andere Lichtvisionäre ihre Ideen an die Fassade – und jedes neue Bild wird von den Zuschauern kommentiert, beklatscht und natürlich fotografiert. Wobei an diesem Abend die Rose den Publikumspreis gewinnt.

Berlin Festival of LightsBerlin Festival of LightsBerlin Festival of LightsBerlin Festival of LightsBerlin Festival of Lights

Selbst der Bebel-Platz, derzeit von der Endlos-Baustelle der Staatsoper dauerverschandelt, erstrahlt beim Festival of Lights in unerwartetem Glanz.

Berlin Festival of Lights

Mittendrin das Hotel de Rome, sonst bekannt für den Bar-Blick von der Dachterrasse. Hier werden aktuell sogar farblich zur Fassade passende Drinks serviert.

Berlin Festival of Lights Hotel de RomeBerlin Festival of Lights Hotel de RomeBerlin Festival of Lights Hotel de Rome

Freunde der Hochkultur werden das Spektakel auf dem Gendarmenmarkt zu schätzen wissen. Das Konzerthaus feiert die Musikgeschichte, während der Französische Dom mit Farbstimmungen experimentiert.

Berlin Festival of Lights Konzerthaus am GendarmenmarktBerlin Festival of Lights Französischer DomBerlin Festival of Lights Französischer DomBerlin Festival of Lights

Vor dem Brandenburger Tor kreischen die Chinesen, die sich im Gedränge bestimmt wie zu Hause fühlen. Das bevorstehende Jubiläum des Mauerfalls inspirierte auch das Lichterfest. Ob die projizierten Bilder von protestierenden Menschen den Gästen aus China gefallen hat, war nicht zu erkennen. Hongkong oder der Platz des Himmlischen Friedens sind weit weg, wenn man ein Smartphone unter dem Daumen hat.

Berlin Festival of Lights Brandenburger TorBerlin Festival of Lights Brandenburger TorBerlin Festival of Lights Brandenburger Tor

Der Potsdamer Platz leuchtet in diesem Jahr im Zeichen der Kaleidoskope. Dass man selbst dieser Stein gewordenen Hässlichkeit noch so etwas wie Poesie einhauchen kann, gehört zu den vielen Wundern des Festival of Lights.

Berlin Festival of Lights Potsdamer Platz

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , ,

Ein Gedanke zu „Berlin im Licht: Festival of Lights 2014

  1. jot sagt:

    wieder mal superfotos. Und in der Tat ist es so, dass das Nachtleben selbst bei Regen draußen auf einmal wieder etwas hat, was es sonst im nahenden November-Feel nicht hat.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: