This is London

Frei nach dem Motto “Die Welt ist nicht genug” ging es von New York quasi mit sehr kurzem Zwischenstopp weiter in meine Lieblingsstadt. Nämlich London. Lange geplant startete die 3-Generationen-Exkursion pünktlich am Tag der Zeugnisübergabe. (Was für alle Beteiligten eine gute Idee war: Auf einem Flughafen muss man seine Emotionen unter Kontrolle halten.)

P7080001

Schon mitten im Winter hatte ich mit den Reiseplanungen begonnen. Vor allem die Wohnsituation bereitete mir Kopfzerbrechen. Wohnungen in London sind in der Regel nicht nur winzig, sondern erinnern in Ausstattung und Hygiene gern mal an Osteuropa vor zwanzig Jahren. Und das mit meiner Mutter? Zum Glück wurde ich bei Aibnb fündig: Tolle zwei Zimmer mit Blick in den Garten, nagelneu und sehr stylisch eingerichtet. (Handtücher, die zu Bettwäsche und Sofakissen passen – die Briten wissen einfach, wie Einrichten geht.) Und das Ganze noch direkt gegenüber einer Tube station – was will man mehr?

London Wohnung

Weil es quasi um die Ecke liegt, spazieren wir am ersten Abend gleich mal durch Maida Vale, zu dem auch Little Venice gehört.

London Maida Vale TürLondon Maida Vale TürLondon Maida Vale Tür

Klein Venedig ist natürlich ein bisschen übertrieben für einen Wasserarm mit jeder Menge Hausbooten. Aber originell sind die Namen auf jeden Fall.

London Little Venice

London Little Venice HausbootLondon Little Venice HausbootLondon Little Venice HausbootLondon Little Venice HausbootLondon Little Venice Hausboot

Und auch hier zeigt sich, dass der Brite es gemütlich liebt. Topfblumen, Sofakissen, Strickabbildungen der Bootsbesitzer – Raum für Deko ist auf dem kleinsten Bötchen. Oder so.

London Little Venice Hausboot

Getaggt mit , , , , ,

5 Gedanken zu „This is London

  1. Hustelinchen sagt:

    Oh ja, Little Venice fand ich auch wunderschön. Wir sind von Camden aus an den Kanälen vorbei bis Primrose Hill gelaufen, tolle Ecke. Kannst Du mir mal den Link zu der Wohnung schicken? Schöne Unterkünfte zu finden ist ja in der Tat in London ein echtes Problem.

    Gefällt mir

  2. radiotelefon sagt:

    Das ist der Link: https://www.airbnb.de/rooms/1838688. Wirklich wunderschön, und mit der U-Bahn 15 min von der Oxford Street.

    Gefällt mir

  3. Hustelinchen sagt:

    …und ich hab gerade beim nochmaligen Angucken meiner London-Bilder festgestellt, dass wir gar nicht in Little Venice waren, sondern am Regents Canal. Sah aber dort genauso aus wie auch Deinen Fotos.

    Gefällt mir

    • radiotelefon sagt:

      Das ist schon der gleiche Kanal, also ein Arm davon, der heißt in Camden Regents Canal und zieht sich dann bis Paddington/Maida Vale, wo er in den Grand Union Canal übergeht und an einer Stelle „Little Venice“ heißt. Ist auch nicht wahnsinnig lang, für Berliner Ausmaße zumindest nicht.

      Gefällt mir

  4. Hustelinchen sagt:

    Ach so, vergessen: danke für den Link. Sieht echt toll aus und für Londoner Verhältnise auch durchaus bezahlbar.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: