This Blog was brought to you by …

P6070040

Kaffee, auch Eiskaffee, egal welcher Größe: 1 Dollar. Wifi gratis. Ebenso die Menschen, die ansonsten in Manhattan, New York nur noch selten zu sehen sind: Also Feuerwehrleute auf Mittagspause, Lehrer vor der Schlacht, zerstreute Privatgelehrte, emotional Lädierte, Schauspieler vor dem Durchbruch, Musiker nach der Mugge, Suchtkranke, Lebenskünstler, Bauarbeiter, U-Bahn-Fahrer, Hundesitterinnen, Putzkräfte, Finanzbeamte, Großfamilien, kurz, alle Leute, die mit Generation Flip-Flop nichts am Hut und ohnehin kein Geld für die Chichi-Läden haben. Man muss es so sagen wie es ist: Nur im Goldenen M (das hier noch so aussieht wie vor 20 Jahren) kann man im Jahr 2014 New York, seine Menschen und ihren typischen New Yorker Witz noch echt und unverfälscht erleben. (Das ich das mal schreiben muss.) Hingehen. Ganz ernst gemeint.

Getaggt mit , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: